iWeb-Technik

Wissenswertes über den Poolschlauch

Große Schwimmbecken können ohne Schläuche zwischen dem Filtersystem gar keine ideale Wasserqualität erzielen. Denn solche Verbindungen machen erst das Austauschen des Poolinhalts möglich, wobei das Wasser durch den Skimmer angesaugt und in den entsprechenden Filter geleitet. gesäubert sowie in das Schwimmbecken über die Düsen zurückgeführt wird. Die gewissenhafte Verlegung benötigter Schläuche, das richtige Abdichten von diesen und das Einhalten der Distanzen sind Voraussetzungen für einen einwandfreien Vorgang. Ein zu hoher Druck oder ein Leck im Poolschlauch können den Reinigungskreislauf schon unterbrechen und damit für enttäuschende Blicke bei den Badegästen sorgen. In dem Artikel ist nachlesbar, wie die optimale Beckenverrohrung ausschaut.

Poolschlauch

Warum man auf die Auswahl vom passenden Poolschlauch achten sollte

Beim Auswählen der Schläuche ist zu beachten, wie das Verlegen am Schwimmbecken erfolgen soll. Dabei unterscheidet man zwischen massiven PVC-Schläuchen und Schwimmschläuchen. Ein Poolschlauch mit den klassischen Rillen in 32 Millimetern oder 38 Millimetern Durchmesser ist primär für das oberirdische Verlegen gedacht, weil er keineswegs druckbeständig ist, im Erdreich über kürzeste Zeit beschädigt und damit ein Leck entstehen kann. Wer den Schlauch trotzdem unterirdisch verlegen will, sollte das mit einem stabilen Leerrohr aus dem erdbeständigen PVC-Material durchführen. Weil in den Schlauchrillen nach der Absenkung des Beckenwasserspiegels zur Überwinterung noch immer Restwasser zu finden ist und durch das Einfrieren dieses Wasser die Schläuche aufgefrieren sowie damit undicht werden könnten, ist der Schwimmschlauch komplett abzubauen und frostsicher einzulagern. Das PVC-Material als Schlauch mit 50 Millimetern oder 63 Millimetern Durchmesser ist druck- und erdbeständig. Man kann es in der Erde, idealerweise in einem Sandbett, verlegen. Dabei ist zu beachten, dass es mit Entleerungen oder frostsicher entsprechend tief platziert wird.

Empfohlene Distanzen beim Poolschlauch

Prinzipiell sollten beim Poolschlauch die Länge und der Höhenunterschied vom Wasserspiegel zum Anschluss der Beckenpumpe möglichst kurz beziehungsweise gering gehalten werden, weil die Pumpleistung davon abhängt. Umso weiter die Pumpe vom Pool entfernt ist beziehungsweise umso höher man die Pumpe über dem entsprechenden Wasserspiegel platziert, desto höher ist dann der Leistungsverlust. Der Leistungsverlust durch die längere Druckleitung ist im Gegensatz zur Saugleitung viel niedriger. Deswegen kann man die Druckleistung deutlich weiter ausbauen, wie bei dem Einsatz einer Solaranlage oder Wärmepumpe. Prinzipiell werden solche Anlagen stets in die Druckleitung integriert.

Verbindungen beim Poolschlauch richtig bekleben

Der einzuklebende PVC-Flexschlauch ist ordnungsgemäß zu verkleben, weil ansonsten wegen dem Leitungsdruck an der Verrohrung unnötige Undichtigkeiten auftreten können. Sobald am Poolschlauch ein Leck festgestellt wurde, muss man mit viel Aufwand ihn reparieren. Daher wird zunächst empfohlen, das Schlauchende rechtwinklig abzuschneiden und es außen in einem 15-Grad-Winkel abzuschrägen. Danach ist der Schlauch zu entgraten. Nun muss man die Klebestelle säubern und mit einem reinen Tuch trocknen, damit mögliche Sandkörner entfernt werden, die Undichtigkeiten verursachen können. Dazu ist die Tiefe vom zu beklebenden Stück zu messen und die Stelle auf dem Schlauchende zu markieren. Im Anschluss trägt man PVC-Reiniger auf Rollenkrepppapier auf und reinigt die Klebeflächen. Das Papier ist nach jedem Reinigungsvorgang auszutauschen. Dann verrührt man den PVC-Kleber gut und trägt ihn auf die trockene, gesäuberte Klebefläche durch einen Pinsel auf. Dabei ist darauf zu achten, eine gleichmäßige, geschlossene Klebstoffschicht beidseitig in die axiale Richtung vorzusehen. Der Schlauch muss mit dem Fitting bis zur Einstecktiefe zusammengefügt werden. Daraufhin sollte man einige Sekunden warten. Innerhalb von vier Minuten sollte dieser Vorgang von Beginn des Klebstoffauftrags an erfolgt sein.