iWeb-Technik

Genießen auch Sie den Ostfriesentee

Die einen bevorzugen Kaffee, die anderen sind eher Teetrinker. Wenn sie zu den letzteren gehören dann zählt der Ostfriesentee zu den Sorten, welche sie unbedingt probieren sollten! Dabei handelt sich um eine besondere Form des Schwarztees. Genauer gesagt handelt es sich dabei um eine Vielzahl an schwarzen Tees, welche zusammengemischt werden und so einen ganz einzigartigen Geschmack entfalten. Vor allem die Teesorten aus dem indischen Raum geben dem Tee eine besondere Note.

Die Qualität äußert sich vor allem in den Blättern

Entscheiden sie sich für den Ostfriesentee so bestehen dabei mehrere Möglichkeiten den Tee ziehen zu lassen. Wenn sie ihn circa drei Minuten ziehen lassen, also eher für kurze Zeit dann werden sie eine angeregte Wirkung spüren. So kann sich das typische Aroma richtig gut entfalten. Lassen sie den Tee hingegen länger ziehen, also für etwa fünf Minuten, dann erhalten sie einen ganz anderen Geschmack. Eine deutlich entspannendere Wirkung ist dabei zu vermerken. Die Ziehzeit beeinflusst also deutlich den Geschmack sowie die Wirkung des Tees. Somit bekommt man aus einem Tee quasi zwei verschiedene Varianten. Der herkömmliche ostfriesische Stil erlaubt zudem auch für das Beigeben von Sahne. Das rundet den Geschmack ab. In jedem Fall sollten sie aber auch auf die Blätter achten. Daran können sie schon ablesen wie sich der Tee womöglich mal entfalten wird.

Überzeugen sie sich von der norddeutschen Tradition

Sie können ihren Tee ebenfalls auch noch aufbessern. Das können Sie neben der bereits erwähnten Option mit Sahne auch noch mit Kandiszucker tun. Der frisch gekochte Tee kann über den Zucker gegossen werden. Als Abschluss kann man dann oben drauf leckere Sahne geben. So wird das Getränk abgerundet. In klassischer norddeutscher Tradition lässt man das Getränk dann so wie es ist und rührt es nicht um. Das ist auch eine besondere Eigenart. So kann man die diversen Geschmäcker besonders gut aufnehmen und wirklich jeden Geschmack herausschmecken. Eine wirklich ganz besondere Geschmacksrichtung. Mehr dazu können sie auch unter https://www.teepalast.de/Alle-Tees/Ostfriesentee erfahren.

Wie wird der Tee verarbeitet?

Man achtet bei dem Ostfriesentee vor allem darauf den Tee gezielt zum Welken zu bringen, sodass sich das spezielle Aroma entfalten kann. Folgend können anschließend mehrere Sorten Tee hinzugegeben werden. Das können teilweise sogar zehn unterschiedliche Sorten sein. So entsteht letzten Endes der überwältigende Ostfriesentee. Doch der Tee ist schon längst auch in ganz Deutschland populär. So ist er nicht nur in Ostfriesland selbst beliebt. Daher bekommt man ihn häufig in vielen Supermärkten. Falls nicht kann man den Tee natürlich ganz einfach auch online bestellen.