iWeb-Technik

Eiermann Tisch – Elegant und stilvoll

Egon Eiermann war damals ein Hochschullehrer, welcher im Nachkriegsdeutschland als Innenarchitekt und Designer stilprägend war. Als Erster hatte er mit der Planung von Serienmöbelen angefangen, die weltweite Ansprüche an Form und auch Funktionsvielfalt gerecht werden. Hierbei wurde das Schaffen dieses Mannes zu einem Meilenstein der modernen Möbelgestaltung. Hierzu zählt mit Sicherheit auch der Eiermann Tisch.

Was muss bei dem Eiermann Tisch berücksichtigt werden?

1904 wurde Egon Eiermann geboren. Nach dem Abitur startete er sein Studium als Architekt. Erst einmal war Eiermann bei der Karstadt AG tätig und anschließend bei der Bewag angestellt. Ab dem Jahr 1931 jedoch entschied Eiermann sich dazu als Architekt zu arbeiten. Den Lehrstuhl für Architektur errung er dann 1947 und hatte ihn für einige Jahre inne. Eiermann hatte bis zu seinem Tod im Jahr 1970 das Architektenbüro geführt. Es gibt viele wichtige Bauten wie zum Beispiel die Matthäuskirche, welche sich in Pforzheim befindet, die Taschentuchweberei in Blumberg oder aber in Brüssel der Weltausstellungs-Pavillon. Mehr als dreißig der Bauten von Eiermann befinden sich heute unter Denkmalschutz. Eiermann war jedoch nicht nur ein geschätzter Baumeister, sondern eine ganze Generation nach ihm wurde auch durch sein Möbeldesign nachhaltig beeinflusst. Ab 1948 wurden Serienmöbel hergestellt, die hinsichtlich Funktionalität und Gestalt den globalen Ansprüchen gerecht werden.

Beachtenswerte Informationen zum Eiermann Tisch

Eine wichtige Rolle hat Egon Eiermann als Folge für die moderne Gestaltung der Möbel im deutschen Raum gespielt. Egon Eiermann achtete zum Beispiel bei dem Eiermann Tisch auf strengste geometrische Form, unmittelbare Erkennbarkeit der Aufgabe des Tisches und auf Schlichtheit. Bei dem Tisch von Eiermann handelt es sich im Regelfall um eine minimalistische Errichtung, die auch mit dem verminderten Einsatz von Materialien trotzdem die größtmögliche Stabilität offeriert. Der Eiermann Tisch wurde dabei insbesondere wegen der schrägen Kreuzstreben aus dem Stahlrohr bekannt. Adam Wieland hatte die Umsetzung dann verbessert, damit das Gestell transportierbar und damit aufteilbar wurde. Nach dem Eiermann Tisch entwarf Herr Eiermann den Korbsessel und weiterhin noch den Holzklappstuhl. Der Eiermann Tisch offeriert dabei eine ideale Standstabilität und Egon Eiermann gilt als Vater von dem neuartigen Design. Dem Visionär wurde durch Richard Lampert ein Ehrenmal verabreicht, in dem der Eiermann 1 erneut aufgelegt wurde. Bei den Tischen besticht die hochfunktionale Gestaltung, denn es gibt keinerlei unnötige Verzierungen und keine nutzlosen Kinkerlitzchen. Bei dem Eiermann Tisch und weiteren Möbelstücken überzeugen insbesondere folgende Dinge: Haltbarkeit, Geradheit und Stabilität und deutliche Linien. Die Platte existiert aus dem stabilen und glatten Eichenholz und zudem gibt es mehrere Metallstreben. Das ist auch schon alles, was für den Eiermann Tisch benötigt wird. Wer sich den Tisch nun selbst ansehen will kann dies nun tun: https://mintroom.de/products/richard-lampert-eiermann-3-klappbock.